Tagesgeld und Festgeld trotz niedriger Zinsen?

So ist es oft im Leben, des einen Freud ist des anderen Leid. So kann die augenblickliche Situation in Bezug auf die Zinsen wohl am besten beschrieben werden. Auf der einen Seite waren vor allem die Zinsen für Immobiliendarlehen noch nie so günstig, wie sie zurzeit auf dem Finanzierungsmarkt angeboten werden. Auf der anderen Seite sind die Zinsen für kurzfristige Geldanlagen im Moment alles andere als attraktiv.

Die Vorteile der Konten liegen auf der Hand

Dennoch können sich Tages- und Festgeldkonten trotz der aktuell niedrigen Verzinsung lohnen. Die beiden Kontenmodelle kombinieren nämlich die Vorteile verschiedener Geldanlageformen zum Wohl der Anleger. In der Regel sind diese Konten gebührenfrei, was erst einmal die Brieftaschen der Kontoinhaber schont. Das Tagesgeldkonto bietet auf jeden Fall höhere Zinsen als das traditionelle Girokonto. So erhalten die Besitzer von Tagesgeldkonten bis zu zwei Prozent Guthabenzinsen, während sich Girokonteninhaber in der Regel mit maximal einem halben Prozent.

Wer auf sein Erspartes zwei Jahre oder noch länger verzichten kann und dieses auf einem Festgeldkonto anlegt, kann auch in der heutigen Niedrigzinsphase bis zu vier Prozent Guthabenzinsen verbuchen. Allerdings muss die Laufzeit von mindestens 24 Monaten auf jeden Fall eingehalten werden. Der Anleger darf erst danach wieder frei über sein Geld verfügen. Außerdem verlangen viele Institute einen Mindestanlagebetrag, der meist bei 5000,- Euro oder höher liegt. Im Vergleich zum traditionellen Sparbuch sind die Zinsen für die Festgeldanlage traumhaft gut. Sollte ein Sparer vor dem Ende der Laufzeit über einen Teil oder dem gesamten Festgeldbetrag verfügen wollen oder müssen, so muss er lediglich mit einer niedrigeren Verzinsung rechnen. Somit geht sein Risiko auch bei der Festgeldanlage gegen null.

Tagesgeld schützt das Kapital vor Inflation

Das Tagesgeldkonto bietet neben der, verglichen zum Girokonto, höheren Verzinsung den Vorteil der täglichen Verfügbarkeit. Außerdem sind die Zinsen variabel und passen sich kurzfristig der Marktentwicklung an. Sollten die Zinsen langfristig steigen, so profitieren die Inhaber von Tagesgeldkonten ebenfalls davon.

Unabhängig von der Form der Geldanlage, jeder Interessent sollte sich Vorfeld über die verschiedenen Angebote am Markt umfassend informieren. Das Internet bietet hier die Möglichkeit, die vielen Anlageprodukte miteinander zu vergleichen. Auf diese Art und Weise wird sichergestellt, dass die Anleger auch das für ihre Anforderungen und auf ihre ganz spezielle Lebenssituation abgestimmte Produkt zur Vermehrung ihres schwer verdienten Geldes erhalten.

Diesen Beitrag kommentieren