Privatkredit

Da sehr viele Banken heute ein Privatkredit anbieten, ist es für jeden Kreditsuchenden sinnvoll, die vorhandenen Angebote zu vergleichen. Ein Vergleich kann mit einem Kreditrechner durchgeführt werden, beschränkt sich aber natürlich auf den Vergleich der Privatkredit Konditionen. Zieht man zusätzlich einen Privatkredit Test hinzu, der in regelmäßigen Abständen von Fachzeitschriften wie Finanztest durchgeführt wird, erhält man noch mehr Entscheidungskriterien. Worauf man generell im Bereich der Privatkredit Angebote achten sollte, ist im Folgenden exemplarisch aufgeführt:

  • die Zinssätze (Effektivzinssatz) vergleichen
  • Aktualität der Angebote überprüfen
  • mögliche Laufzeiten
  • Flexibilität beachten (Sondertilgung)
  • Testergebnisse anschauen

Wichtig ist es beim Vergleich der Privatkredit Angebote vor allem, dass man einige Konditionen standardmäßig immer beachtet, und nicht nur die Zinssätze vergleicht.

Die verschiedenen Privatkredit-Konditionen

Zu den wichtigsten Privatkredit Konditionen gehört natürlich der Zinssatz, den die jeweilige Bank für das verliehene Kapital haben möchte. Nur der Effektivzinssatz ist hier beim Vergleich maßgeblich, da nur dieser Zinssatz beim Privatkredit alle Kosten des Kredites beinhaltet. Eine weitere wichtige Kondition ist die mögliche Laufzeit, denn werden nur recht kurze Kaufzeiten angeboten, fällt eventuell die Kreditrate untragbar hoch aus. Zudem ist im Bereich Privatkredit Angebote oft festzustellen, dass sich der Zinssatz auch nach der Laufzeit richtet. Auch mögliche Sondertilgungen gehören zu den beachtenswerten Privatkredit Konditionen.

Die Privatkredit Angebote genau überprüfen

Die Privatkredit Angebote können sich sehr schnell ändern, auch was die Aktualität der Konditionen betrifft. Daher sollte man die Angebote genau überprüfen und sich im Zweifelsfall auch ruhig beim Kreditgeber erkundigen, ob die angezeigten Konditionen noch aktuell sind. Zudem hängt der Zinssatz manchmal auch von der Bonität des Kunden ab. Solche bonitätsabhängigen Zinssätze können natürlich in einem Privatkredit Vergleich mittels Vergleichsrechner nicht berücksichtigt werden, weil die Kreditwürdigkeit ganz individuell beurteilt wird.

Günstige Privatkredite von Privatpersonen

Neben den Privatkredit der Banken, hat sich inzwischen noch eine weitere Variante am Markt etabliert, nämlich die Privatkredit Privatpersonen. Diese auch als Kredite von Privat bezeichneten Darlehen werden von Privatpersonen vergeben.

Mit dem Verleih des Geldes möchte der private Kreditgeber vorrangig eine durch die Kreditzinsen vorhandene Rendite erzielen. Sowohl für den Kreditnehmer als auch für den privaten Kreditgeber haben Privatkredit Vorteile und es gibt einige Punkte zu beachten.

  • Günstige Privatkredit durch einen Privatkredit Zinsvergleich
  • Quervergleichen: Privatkredit der Bank und Kredit von Privat
  • Bonität ist ein entscheidender Faktor für die Zinshöhe

Man sollte stets einen Privatkredit Zinsvergleich durchführen, wenn man ein Privatkredit günstig erhalten möchte. Bei diesem Zinsvergleich ist es wichtig, „zweigleisig“ vorzugehen. Denn einerseits sollten die Angebote im Bereich Privatkredit von Privatpersonen miteinander verglichen werden, andererseits sollte auch ein Vergleich mit den Privatkrediten der Banken erfolgen.

Günstige Privatkredite durch den „internen“ Zinsvergleich finden

Um ein Privatkredit günstig erhalten zu können, ist zunächst ein „interner“ Zinsvergleich zu empfehlen. Mit intern ist gemeint, dass man die verschiedenen Angebote auf einer Kreditplattform miteinander vergleicht. Wichtig zu wissen ist, dass bei den Privatkredit Privatpersonen der Zinssatz fast ausschließlich von der Bonität des Kreditsuchenden abhängig ist.

Laufzeit oder Kreditsumme spielen hingegen kaum eine Rolle bei der Zinsfestlegung. Wer also eine „saubere“ Schufa und ein regelmäßiges Einkommen hat, der hat sehr gute Aussichten, das Privatkredit von Privatpersonen zu einem günstigen Zinssatz zu erhalten.

Den Privatkredit günstig per externem Zinsvergleich bekommen

Hat man ein gutes Angebot im Bereich des Privatkredits von Privatpersonen auf einem Kreditportal gefunden, sollte man noch einen externen Zinsvergleich vornehmen. Das bedeutet, man sollte zum einen die Angebote auf einem anderen Kreditportal anschauen und zum anderen auch die Konditionen der Privatkredite seitens der Banken überprüfen und in den Gesamtvergleich mit einbeziehen. Auf diese Weise ist es möglich, das insgesamt günstigste Privatkredit zu finden.

Privatkredit für Arbeitslose

Während berufstätige Personen in den meisten Fällen keinerlei Probleme damit haben, von den Banken einen Kredit zu bekommen, stellt sich die Situation für Arbeitslose naturgemäß deutlich schwieriger dar. Eine Art Privatkredit für Arbeitslose wird zumindest von deutschen Banken – bis auf vielleicht ganz wenige Ausnahmen – nicht angeboten. Dennoch gibt es für den kreditsuchenden Arbeitslosen durchaus Alternativen. Das Wichtigste, was man als Arbeitsloser im Zusammenhang mit einem Darlehen wissen sollte, ist:

  • als Arbeitsloser bekommt man in der Regel keinen „normalen“ Bankkredit
  • der Kredit von Privat stellt eine mögliche Alternative dar
  • Kredite an Arbeitslose sind fast immer relativ teuer
  • oftmals sind Sicherheiten zu stellen (Bürgschaft etc.)

Da die „normalen“ Banken ein Einkommen aus einer Beschäftigung heraus als unabdingbare Voraussetzung für einen Kredit sehen, ist dort kein Privatkredit für Arbeitslose zu bekommen. Eine mögliche Alternative könnte jedoch der Kredit von Privat sein.

Ein Privatkredit für Arbeitslose – Der Kredit von Privat

Der Kredit von Privat wird ebenfalls oft als Privatkredit bezeichnet und stellt deshalb auch für arbeitslose Kreditsuchende eine Chance auf ein Darlehen dar, weil jeder private Kreditgeber selbst entscheiden kann, ob er sein Geld verleiht oder nicht. Denn während die Banken vom Prinzip her die Vorgabe haben, dass Arbeitslose keinen Kredit erhalten, sehen es manche Privatpersonen durchaus nicht so „eng“. Zudem muss es keineswegs automatisch so sein, dass Arbeitslose keinen Kredit zurückzahlen können. Denn zumindest beim Arbeitslosengeld I kommt es nicht selten vor, dass dieses bei manchen Personen höher ist als das Vollzeit-Einkommen anderer Personen.

Kosten und Sicherheiten beim Privatkredit für Arbeitslose

Neben dem Kredit von Privat sind auch manche ausländische Kreditgeber dazu bereit, ein Privatkredit an Arbeitslose zu vergeben. Allerdings sind diesbezüglich zwei Dinge zu beachten. Zum einen sind solche Arbeitslosenkredite vom Zinssatz her oftmals relativ teuer. Zum anderen verlangen zumindest die gewerblichen Kreditgeber häufig Sicherheiten. Und da man als Arbeitsloser eher selten über größere Guthaben verfügt, die als Sicherheit dienen könnten, läuft es fast immer auf das Stellen eines Bürgen (Bürgschaft) heraus.

Privatkredit für Selbstständige

Wenn ein regelmäßiges Einkommen vorhanden ist und in der Schufa keine negativen Merkmale gespeichert sind, dann haben es Arbeitnehmer relativ einfach, von der Bank ein Privatkredit zu erhalten. Etwas schwieriger stellt sich die Situation hingegen für Selbstständige und auch für Freiberufler dar, wenn es um den Erhalt eines Ratenkredites geht. Vergeben wird ein Privatkredit für Selbstständige ohnehin nur dann, wenn der selbstständige Kreditsuchende das Darlehen für private und nicht für seine geschäftlichen Zwecke nutzen möchte, denn ansonsten müsste eine andere Darlehensart als der Privatkredit gewählt werden. Selbstständige sollten beim Privatkredit einige Punkte beachten.

  • die Einnahmen aus der selbstständigen Tätigkeit sind nachzuweisen
  • viele Banken verlangen beim Privatkredit für Selbstständige Sicherheiten
  • auch wenn es vergleichsweise wenige Angebote gibt, sollten diese verglichen werden

Prinzipiell findet man als Selbstständiger keine so große Auswahl an Kreditangeboten, wie es als Arbeitnehmer der Fall ist. Dennoch finden natürlich auch Selbstständige einige Anbieter, die einen Ratenkredit an sie vergeben, wenn auch meist unter zusätzlichen Voraussetzungen.

Die Besonderheiten der Privatkredite für Selbstständige

Nach wie vor sehen es die meisten Banken als Nachteil an, dass Selbstständige kein festes Einkommen als Arbeitnehmer beziehen, sondern eben selbstständig sind. Daher sind oftmals von den selbstständigen Kreditsuchenden im Zuge der Kreditgewährung Bedingungen zu erfüllen, die in dem Maße von abhängig beschäftigten Kreditsuchenden nicht erfüllt werden müssen. So vergeben nicht wenige Banken ein Privatkredit für Selbstständige zum Beispiel nur dann, wenn die Selbstständigkeit bereits seit mindestens drei Jahren besteht. Zudem müssen die selbstständigen Kreditsuchenden bei etwas höheren Kreditsummen häufig eine Sicherheit stellen, während sich die Banken bei Arbeitnehmern deutlich mehr auf das regelmäßige Einkommen „verlassen“.

Der Privatkredit für Selbstständige von Privatpersonen

Gerade für Selbstständige kann das Privatkredit von Seiten privater Kreditgeber, also der Kredit von Privat an Privat, eine echte Alternative zum Privatkredit der Banken sein. Denn die privaten Kreditgeber, die ihr Kapital über ein Kreditportal verleihen, sehen einen selbstständigen Kreditnehmer meistens nicht kritischer wie einen Kreditsuchenden, der einer abhängigen Beschäftigung nachgeht. Und im Gegensatz zur vielen Banken verlangen die privaten Kreditgeber auch keinen höheren Zinssatz, nur weil der Kreditsuchende selbstständig ist.